Weitere Anbieter und Marken sind Mobvoi, Fossil, …

Bild steine und metalle Kalle Gaffkus

…Willful, Zubehör, Motorola, Amazfit, Sony, Honor, X-Watch und Polar. Aktuelle Modelle sind 240 × 240 oder 360 × 360 Pixel, was ungefähr 225 bis 290 ppi, d.h. Pixel pro Zoll, entspricht. Dieser Smartwatch funktioniert in beiden drahtlosen Wlan-Netzen, d.h. sowohl mit 2,4 als auch mit 5 Gigahertz.

Smart Notifications, Kalender, Wetter und ein integrierter Musikplayer sind bei allen drei Versionen des Modells Standard. Leider gibt es keinen Schutz beim Tauchen in Salzwasser oder anderen Flüssigkeiten, insbesondere Seifenwasser, Alkohol und erhitzten Flüssigkeiten. Darüber hinaus bieten viele Garmin-Uhren auch Informationen über tägliche Aktivitäten.

Nicht alle Uhren von Garmin können über eine drahtlose Verbindung mit dem Smartphone verbunden werden. Das Test- und Vergleichsportal auf Bild.de präsentiert die besten Garmin-Uhren. Einen ausführlichen Artikel über die verschiedenen Smartwatch-Betriebssysteme finden Sie hier.

Da Android auf so vielen verschiedenen Geräten läuft, gibt es leider keine Smartwatch, die perfekt zu jedem Android-Smartphone passt. Bisher bieten jedoch nur wenige Smartwatches diese Anbindungsmöglichkeit an. Wer mit Smartwatch schwimmen gehen will, sollte dies vorher überprüfen. Die Smartwatch-Anforderungen sind Android 4.4 oder höher und iOS 9.0 oder höher. Die meisten Smartwatches können nicht völlig unabhängig vom Smartphone betrieben werden.

Weitere Anbieter und Marken sind Mobvoi, Fossil, …