Preciosa gilt auch als international renommierter …

Bild perle diamant swarovski zirkonia Kalle Gaffkus

…Glashersteller. Designer und Kreative aus mehr als 140 Ländern der Welt schätzen die Handwerkskunst des böhmischen Glases. Swarovski-Schmuck und -Steine können nur von einem Spezialisten von echten Diamanten unterschieden werden, und natürlich imitieren sie jeden Edelstein perfekt.

Swarovski stellt neben Kristallschmuck nun auch schimmernde und funkelnde Perlen her. Die Ernte der Jasminblüten findet am frühen Morgen statt, wenn die Knospen noch geschlossen sind. Die Intensität und Dauer der Wahrnehmung hängt von der Konzentration der Blüte ab.

Die Härte von Zirkoniumdioxid-Steinen ist deutlich höher als die von Edelsteinen, aber nicht höher als die von Diamanten. Charles Frederick Worth, der als Couturier für den Adel und die Königshäuser arbeitete, war der erste, der Swarovski-Kristalle in die königlichen Gemächer brachte. Die Kristalle werden oft als Strasssteine oder Zirkoniumdioxid bezeichnet.

Dieser Name geht auf den Juwelier George Strass zurück, der im 18. Jahrhundert lebte und für seine Meisterschaft in der Diamantenschmiedekunst bekannt war. Eine neue, von Swarovski patentierte Technologie ermöglicht es, bleifreie Kristalle mit demselben hohen Brechungsindex wie bleihaltige Kristalle herzustellen. Die mit dem neuen Verfahren hergestellten Advanced Crystal-Kristalle weisen auch ohne Bleigehalt weiterhin die gleiche außergewöhnliche Brillanz auf. In der Vergangenheit war der Bleianteil von 32% im Kristall für den optimalen Brechungsindex verantwortlich, was ihn fast schon mit echten Diamanten verwirrend macht. Swarovski stellt jedes Jahr eigene Schmuckkollektionen für Männer und Frauen her, darunter Halsketten, Armbänder, Ringe, Broschen, Ohrringe und Uhren.

Preciosa gilt auch als international renommierter …
Markiert in: