Materialien wie Aluminium oder Metall sollten in …

Bild moebeleinrichtung deko kleinmoebel schubladen moebel Kalle Gaffkus

…Kinderzimmern nicht verwendet werden. Stellen Sie einen kleinen Kindertisch mit passenden Kinderstühlen an das Bett und die Kommode. Die Grundausstattung wie Schrank, Regale und Bett sollte eher schlicht und einheitlich sein und kann dann mit besonderen Gegenständen wie einem Familienerbstück, Diy- oder Designstücken spielerisch aufgelockert werden.

Ihr Kind kann das individuelle Ausmalen mit eigenen Bildern oder einer zu bemalenden Wand übernehmen. Die Möbel können zum Spielen anregen, sollten aber Raum für die Phantasie der Kinder lassen. Setzen Sie stattdessen Akzente mit Leuchten, Stühlen oder Deko-Objekten.

Alle anderen Anforderungen an ein kleines Kinderzimmer können mit kleinen Möbeln und flexiblen Möglichkeiten erfüllt werden. Wer clever kauft, kauft nicht ständig neu. Der Beistelltisch, der gestern zum Kaffeekränzchen in der Kinderecke gehörte, könnte der Standort des ersten Musikspielers für die älteren Kinder sein.

Das kleine Sideboard lässt sich modular zum Kinderregal ausbauen und die ehemals farbigen Tür- und Schubladenfronten können auch nachträglich durch dezentere Farben ersetzt werden. Praktisch sind fahrbare Podeste, die sich flexibel verstellen lassen, wenn man sie nicht mehr am gleichen Platz haben möchte. Und damit Möbel so lange schön bleiben, müssen sie pflegeleichte und saubere Oberflächen haben. Eine Kommode ist nicht nur ein praktisches Möbelstück, sie ist auch ein optischer Blickfang und ein dekoratives Element Ihres Wohnraums. Vasen, Schalen, Kerzen, Gläser und andere Dekorationsgegenstände können die Kommoden schmücken.

Materialien wie Aluminium oder Metall sollten in …
Markiert in: