Die Verwendung von Keramik für das Außengehäuse …

Bild edelstahl wasserdicht taucheruhr zifferblatt Kalle Gaffkus

…erhöht die Stoßfestigkeit und verhindert gleichzeitig ein unbeabsichtigtes Drehen der Lünette. Hände und Marker sind mit einer neuen Version von Seikos Lumibrite-Leuchtstoff beschichtet, der 60% länger hält als herkömmliches Material. Uhren, die als wasserdicht bezeichnet werden, müssen Schweiß, Regen und Eintauchen in Wasser für mehr als 30 Minuten in einer Tiefe von einem Meter widerstehen.

Die Taucheruhr muss mit einer Vorrichtung zur Vorwahl einer bestimmten Zeitspanne ausgestattet sein, wie z.B. einem Skaleneinstellring, der gegen unbeabsichtigtes Verstellen geschützt ist. Es stellt die Abstiegszeit ein und zeigt gleichzeitig die verstrichene Zeit des Tauchgangs an. Die Lesbarkeit, insbesondere die der 12-Stunden-Marke, ist wichtig.

Die Taucherlünette sollte daher, wie die Zeiger, bei schlechter Sicht und im Dunkeln – in einer Entfernung von etwa 25 Zentimetern – beleuchtet werden. Der Einstellring sollte ebenfalls eine Einteilung in Minuten mit einer fünfminütigen Versatzmarkierung aufweisen. Die Markierungen müssen mit denen auf dem Zifferblatt übereinstimmen.

Beim neuen automatischen Taucher Promaster verwendet Citizen salzwasserbeständiges Titan. Dies macht diesen Zeitmesser nicht nur zu einer robusten Uhr, sondern auch zu einem echten Federgewicht über Wasser. Bei der Taucheruhr befindet sich die Krone auf der linken Seite des Edelstahlgehäuses.

Die Verwendung von Keramik für das Außengehäuse …
Markiert in: