Die Ciff Kids sind dank ihrer neuen Ausrichtung, …

Bild veranstaltung marke label Kalle Gaffkus

…zu der auch ihr neues Zuhause beim Kopenhagener Forum gehört, dem Spiel bereits voraus. Der allgemeine Eindruck ist, dass die Zahl der Besucher leicht zunimmt und dass das Format stark ist, insbesondere für einen relativ kleinen Inlandsmarkt, da es sich um die wichtigste Veranstaltung in Skandinavien handelt. Unter den Designern hat Ciff Kids eine ähnliche Anziehungskraft wie Playtime Paris, was sich auch in dem relativ hohen Anteil von Marken widerspiegelt, die beide Formate nutzen.

Insgesamt gab es 1.247 Markeneinträge von 645 Marken. Dabei handelt es sich häufig um neue Marktteilnehmer, regionale Anbieter oder neue ausländische Labels. Und es sind vor allem skandinavische Marken, die Pitti als Plattform suchen, und weniger südeuropäische Marken, die nach Norden drängen.

The Bubble London und die inzwischen zeitlich entkoppelte Satellitenveranstaltung Dot to Dot führen seit jeher ein gewisses Eigenleben in Bezug auf international agierende Kindermodemarken. Dies ist möglicherweise auf die Lage der Insel zurückzuführen und könnte sich im Zeichen des Brexits verstärken. Wenn wir die in London, Paris und Florenz vertretenen Marken betrachten, entdecken wir nur fünf Überschneidungen mit Condor, Igor, Old Soles, Patachou und Yporque.

Dazu gehören aber auch die Premium-Marken, die nur eine zentrale Veranstaltung buchen. Ein Vergleich mit Pitti zeigt dagegen nur 34 Marken.

Die Ciff Kids sind dank ihrer neuen Ausrichtung, …
Markiert in: