Dezentrale Zentralfunktionen Im Zuge der …

Bild allgemein Kalle Gaffkus

…laufenden Anpassung der technologischen Funktionen an die Markterfordernisse wurden die ehemaligen Zentralfunktionen in dezentrale produktionsnahe Einheiten umstrukturiert. Diese Maßnahmen trugen zur Stabilisierung des hohen Aktivitätsniveaus am Jahresende bei. Im Ausland konnte die wmf zusätzliches Wachstumspotenzial nutzen.

Unter den einzelnen Produktbereichen war das Geschäft im Küchensegment überdurchschnittlich gut. Der Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr weitgehend gehalten und damit die Marktposition der Wmf gefestigt werden. Besonders erfreulich war das Segment der Küchengeräte.

Die Umstellung auf TransTherm-Kochstellen, die im Frühjahr 2002 abgeschlossen wurde, hat zu einer wachsenden Nachfrage bei inländischen und vor allem ausländischen Unternehmen geführt. Vor allem dank des erfolgreichen Ausbaus der Auslandsaktivitäten konnte Wmf auf einer nach wie vor soliden finanziellen Basis erneut ein deutlich positives Ergebnis erzielen. Erfolgreiche Konsumunternehmen im Ausland Die Konsumunternehmen von Wmf waren auch 2002 von einer schwachen Binnennachfrage geprägt.

Ziel dieser Maßnahme war es, die Verfügbarkeit der Maschinen vor Ort und die Eigenverantwortung des Wartungspersonals weiter zu erhöhen. Die Größe des “I / O”-Kastens variiert zwischen 1,9 mm x 2,5 mm und 2,2 mm x 2,7 mm. Der Schriftzug “B” steht für die Verwendung von Britannia-Metall als Basismetall für die Versilberung. Die Größe der Schachtel “B” variiert von 1,5 mm x 1,7 mm bis 2,3 mm x 2,7 mm. Die aus zwei Buchstaben bestehende Inschrift “Bm” steht für eine kombinierte Verwendung von Britannia-Metall und Messing als unedle Metalle.

Dezentrale Zentralfunktionen Im Zuge der …