Mit der richtigen Software kann ein Barometer …

Bild smartwatch Kalle Gaffkus

…aber auch dazu verwendet werden, Wetteränderungen frühzeitig zu erkennen. Wenn Sie die Uhr bei Aktivitäten im Freien oder beim Schwimmen verwenden möchten, muss sie bis mindestens 50 Meter wasserdicht sein. Für das Schwimmen wird sogar ein Wasserwiderstand von bis zu 100 Metern empfohlen.

Eine Smartwatch sollte auch eine gewisse Robustheit aufweisen. Für den täglichen Gebrauch reicht es aus, dass die Uhr eine kratzfeste Anzeige aus gehärtetem Glas hat und bis 30 Meter wasserdicht ist. Schliesslich kann eine Smartwatch natürlich auch wie eine normale Armbanduhr verwendet werden.

Die Batterie kann sich bei längeren Sportveranstaltungen mitten im Training entladen. Einige Smartwatches sind über eine SIM-Karte direkt mit dem Mobilfunknetz verbunden. Auch wenn Apple-Uhren erstklassige Smartwatches sind, gibt es mehrere Gründe, die gegen sie sprechen.

Auch für Sportler kann es sinnvoll sein, in eine Smartwatch mit guter Batterieleistung zu investieren. Die Verwendung von GPS zum Beispiel belastet die Batterie ziemlich stark. Das moderne und innovative Design einer Smartwatch verleiht ihrem Träger einen ganz besonderen Look. Dank der verschiedenen digitalen Zifferblätter kann eine Smartwatch sogar an verschiedene Anlässe angepasst werden. Während Smart-Uhren eher für den täglichen Gebrauch konzipiert sind, richten sich Fitness-Uhren speziell an Freunde von Sport und Fitness.

Mit der richtigen Software kann ein Barometer …