Häufig entspricht die Qualität der Steine nicht …

Bild saphir Kalle Gaffkus

…den Erwartungen – sei es wegen der Farbe oder der Größe der Kristalle, die für den Schmuckmarkt nicht geeignet sind. Spinell ist eines der wenigen Mineralien mit einer natürlichen Farbe. Die Farbvielfalt des Spinells ist groß und reicht von orange, rosa und rot bis hin zu violett, blau, grün, braun und schwarz, was zeigt, dass Spinell keineswegs ein ausschließlich rotes Mineral ist.

Um 1800 wird die Verwandtschaft von Rubin und Saphir anerkannt. Wenn mehrere Waschproben im gleichen Wasser genommen werden, können die Ergebnisse sehr unterschiedlich ausfallen, auch wenn sie nur wenige Meter voneinander entfernt sind. Laden Sie jetzt das Foto Spinell-Mineralstein auf schwarzen Diopsid-Kristallen herunter.

Der Inhalt der Open-Access-Version kann von der lizenzierten Version abweichen. Das Pleonasma erhält seine dunkelgrüne bis schwarze Farbe durch die Zugabe von Eisenionen. Durch den Hauptbestandteil der Keramik, den Spinell, hat die Schutzschicht eine hohe Härte und hohe Verschleißfestigkeit.

Seine rote Farbe ist auf Spuren von Chrom, Mangan und Zink zurückzuführen. Man kann zunächst unterscheiden, ob es sich um ein isotropes oder anisotropes Mineral handelt. Spinell – ein Mineral der Oxidgruppe, das zur Spinellgruppe gehört. Der Name kommt von der besonderen, scharfen Form der Kristalle. Neben Spinell und Korund wurden die in Tabelle 2 beschriebenen Mineralien auch in Waschkonzentraten aus der Region Velbert gefunden.

Häufig entspricht die Qualität der Steine nicht …