Ein behandelter Smaragd muss natürlich weniger …

Bild edelstein Kalle Gaffkus

…kosten als ein unbehandelter Smaragd. Smaragde entstehen, wenn Magma und metamorphe Gesteinstransformationen aufeinander treffen. Dort wuchs es in kleinen Korridoren oder an den Wänden von Hohlräumen.

Wie fast alle Mineralien haben auch Smaragde Steine, die aufgrund ihrer Farbe wie grüne Edelsteine aussehen, was verwirrend sein kann. Smaragdkristalle wachsen entweder in felsigen Korridoren oder an Felswänden. Smaragde sind Silikatminerale mit der chemischen Zusammensetzung Al2Be3, die in der folgenden Unterteilung als Beryll gezählt werden.

Weitere Vertreter der Beryllgruppe sind die Minerale Beryllgold/Heliode, Aquamarin, Pezzottait, Morganit, Goshenit und Bixbit/Beryllrot. Insbesondere grüne Smaragde können auch durch einen Diffusionsprozess gewonnen werden, da die grüne Schicht nur sehr dünn und oberflächlich ist. Die Kosten für einen Smaragd hängen stark von der Intensität seiner Farbe ab.

Es ist ein einzigartiges leuchtendes Grün, das so in der Natur nicht vorkommt. In der Antike galt der Cithrin als Stein der Glückseligkeit und wurde als Talisman gegen böse Gedanken verwendet. Wegen seines beruhigenden Einflusses war Peridot sogar ein sehr beliebter Edelstein bei Piraten, da man glaubte, dass er böse Geister und die Angst vor der Dunkelheit vertreiben könne. Als Zeichen der Dankbarkeit schenkte Kleopatra einigen Würdenträgern grüne Smaragde. Auch Smaragdringe wurden präsentiert und später als nationales Verdienstzeichen getragen.

Ein behandelter Smaragd muss natürlich weniger …