Das Zubehör ist eine Sorte Zoisit, ein Edelstein, …

Bild juwelier accessoires diamant Kalle Gaffkus

…der aus einem geringen Vanadiumgehalt stammt. Der Zoisit selbst, ein aschgraues Mineral, spielt außer für Sammler keine Rolle, aber als Accessoire hat er in kurzer Zeit die Welt der Edelsteine erobert. Wer jedoch einen authentischen und zertifizierten Stein zu einem guten Preis gekauft hat, ist noch nicht sicher.

Seit ihrer Entdeckung auf der Saualpe in Kärnten hieß sie Saualpit, ein Name, den der Mineraloge Werner 1805 in Zoisit änderte, was vernünftig war. Das Accessoire wurde nach dem berühmten New Yorker Juwelier Tiffany benannt, der es weltberühmt machte und ihm den Namen seines Heimatlandes gab. Als Heilstein hat das Accessoire die Bedeutung, Harmonie in die Gefühlswelt zu bringen und das Herz für Liebe und Zuneigung zu öffnen.

Das Zubehör entsteht hauptsächlich in Wasseransammlungen aus Gneisgesteinsschichten. Gneis ist der von Experten verwendete Begriff zur Beschreibung einer bestimmten Art von metamorphem Gestein, das eine parallele Textur aufweist. Die beiden grünlichen Dreiecke in der rechten unteren Ecke würden ihr ebenso gut stehen wie die Raute.

Das Edelstein-Accessoire wurde erstmals 1967 entdeckt. Das einzige Vorkommen befindet sich noch heute in den Miralani Hills bei Arusha in Tansania. Das Mineral kristallisierte dort aus hydrothermalen Adern im Gneis. Diese Edelsteine sind bereits aus einem hochwertigen Stahlstrang gezogen worden, so dass nur noch eine geeignete Schließe daran befestigt werden muss.

Das Zubehör ist eine Sorte Zoisit, ein Edelstein, …
Markiert in: