Das Schlern-Rosengarten-Massiv in den Südtiroler …

Bild fossil Kalle Gaffkus

…Dolomiten entstand in der Mitteltrias als ausgedehnter Riffbestand aus Dolomit und Kalkstein der Formationen Rosengarten und Rosszähne. Die Schichten des Schlernplateaus, rötliche Kalksteine, die reich an fossilen Ablagerungen sind, wurden in flachen Lagunenbereichen hinter den heutigen Riffen abgelagert. Auffallend ist die Verkrustung der Fossilien durch rote Algenkalke, die Zwiebelschalen ähneln.

Bei Pinolith-Magnesit sind die hellen Magnesitkristalle, deren Umrisse im Querschnitt an Kiefernkerne erinnern, durch Graphit in dunklen, feinkörnigen Magnesit eingebettet. Brekziöser Gneis mit dunklen Felsglasadern, versteinertes Erdbeben. Bei Erdbeben finden schnelle Bewegungen zwischen den Gesteinskörpern statt.

Kurz vor Beginn der Marino-Eiszeit erschienen die ersten vielzelligen Tiere in Form von Schwämmen. Senklöcher sind trichter- oder schüsselförmige Vertiefungen in Karstgebieten. So gesehen könnte die Schneeball-Erde sogar die Entwicklung von mehrzelligem Leben begünstigt haben.

Ein kalkhaltiges Foraminiferengestein innerhalb eines Stromatolithen in Highborne Cay auf den Bahamas. Die haarähnlichen Strukturen sind die falschen Füße der Foraminiferen.

Das Schlern-Rosengarten-Massiv in den Südtiroler …